Pattern Project

9. 8. 2006

Prof. Dr. Ingeborg Flagge

„Ornament contra Neutralität in der Architektur“

Architekturkritikerin und Publizistin, Bonn

Die Architektur der 20er Jahre, häufig weiss, meist flächig, reduziert und neutral, Ausdruck von Ratio und Technik, wird vom Grossteil der Bevölkerung abgelehnt. Dasselbe gilt für die einfachen Bauten der 50er und die Grosssiedlungen der 60/70er von der Stange. Dagegen steht als Extrem eine farbig-bunte Architektur, vielgestaltig und ornamentreich à la Hundertwasser. Sie wird wegen ihrer Sinnlichkeit von den meisten Menschen geliebt und von Architekten gehasst. Der Vortrag versucht eine Antwort darauf, warum das so ist. Die Antworten berücksichtigen psychologische, soziologische und architektonische Gesichtspunkte.

Prof. Dr. Ingeborg Flagge – zur Person
Ehemalige Bundesgeschäftsführerin des BDA, über 25 Jahre Chefredakteurin von Der Architekt, Professorin für Baugeschichte in Leipzig, bis Ende 2005 Direktorin des Deutschen Architektur Museums. Zahlreiche Vorträge, Artikel und Bücher sowie Ausstellungen.

>>>