Pattern Project

6. 8. 2006

Ute Reeh

S/W Foto, Mann vor Bildschirm, auf diesem farbige Muster

Abb.: „Manninn“, Þingvellir. Aus dem Projekt: Reise, 1999

http://www.baumscheiben.com/muster/reise/ >>

„Ute Reeh hat für Muster kleine, zum größeren Teil weibliche Figuren gezeichnet, die sie in Umrissen stilisiert oder flächig abstrahiert zu einem Rapport zusammenfügt, der beliebig oft wiederholt werden kann. Mit der Wahl der Körperschemata für Muster ist einerseits der Bezug zur figurativen Kunst gegeben, jene Tradition aber gebrochen, der in unserem Jahrhundert gerne humanistische, ja überhaupt „Inhalte“ angedichtet werden… Das Dekorative aber rüttelt an der Unvereinbarkeit von Körper und Abstraktion, die bereits Gegenstand von Ute Reehs früheren Performance-Kommentaren (seit 1985) und den Rasterarbeiten (1993-95) war.“
(Hanne Loreck, 1996)

Ute Reeh lebt und arbeitet in Düsseldorf.

1958 in München geboren.
1986 – 88 Studium der freien Kunst an der GH Kassel bei Alf Schuler und Harry Kramer
1988 – 1992 an der Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschülerin bei Nam June Paik

werner-01-s.jpg